Eike Immel hat Millionen verprasst

Ex-Torwart Eike Immel: So brachte er seine Millionen durch

09.05.2015 > 00:00

© getty

Als Torwart war Eike Immel (54) fast 20 Jahre lang Großverdiener, kassierte in Deutschland und England Millionen. Heute hat der ehemalige National-Torhüter keinen Cent mehr!

"Ich habe Millionen verdient, aber ich war nie Millionär", verrät Immel im Gespräch mit "Bild". Was er verdiente, gab er aus.

Immel fuhr drei Luxuskarossen (Porsche, Mercedes, BMW) zu Schrott, feierte ausgiebige Partys und musste alleine für Bußgeldbescheide und Knöllchen rund 20.000 Euro hinblättern. Arbeitete er im Ausland, wohnte er nicht in einer Wohnung sondern im Hotel, ließ großzügig Freundinnen einfliegen und vertelefonierte fünfstellige Beträge auf dem Handy.

Beim Kartenspiel mit anderen Fußballern verlor Immel an manchen Abenden bis zu 30.000 Mark. Mehr als 700.000 Euro hat er bis heute insgesamt an Spieltischen verloren. Über 1,2 Millionen Euro investierte Immel in Anlagen am Ende war alles weg. 2008 ging er in den Dschungel - die 65.000 Euro Gage direkt an seine Gläubiger.

Heute muss Immel von knapp 1000 Euro im Monat leben. Sein größter Wunsch: "Endlich wieder einen nützlichen Job. Am liebsten im Torwart-Bereich. Das verlernt man doch nicht."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion