Taucht auch er wieder auf?

"Fantastic Beasts": Die neue "Harry Potter"-Trilogie ist bestätigt

17.10.2014 > 00:00

© Warner Bros.

Es war ein langes Hin und Her gespickt mit Rätseln aus der Feder der "Harry Potter"-Autorin. Nun gibt es endlich grünes Licht für alle Fans des Zauberlehrlings.

Die Welt um die Zauberschule Hogwarts wird auf der Leinwand weiter bestehen. Bis 2020 soll eine komplette Trilogie in den Kinos gelaufen sein. 2016, 2018 und 2020 soll jeweils ein Teil des neuen Zauberepos erscheinen.

Aber wie schon befürchtet wurde, wird es sich in den Filmen nicht um "Harry Potter" drehen. Das fiktive Buch "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" von "Harry Potter"-Charakter Newt Scamander will Warner im großen Stile umsetzen und Joanne K. Rowling schreibt die Drehbücher.

In den neuen Filmen werden weniger die Zauberer und Zauberschüler im Fokus stehen, sondern die Fabelwesen der "Harry Potter"-Welt.

Einen alten Bekannten gibt es bei den Filmen allerdings schon jetzt zu vermelden. David Yates der schon bei den letzten vier Potter-Filmen Regie führte, wird auch dieses Mal auf dem Regiestuhl Platz nehmen.

Noch ist zwar nichts darüber bekannt, ob auch vor der Kamera der eine oder andere Potter-Star auftaucht, aber es würde uns nicht überraschen, wenn dann und wann doch noch mal ein Daniel Radcliffe oder eine Emma Watson durch das Bild huschen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion