Stella McCartney suchte den "Designer for Tomorrow"

Fashion Week Berlin: Guido Maria Kretschmer verzaubert mit französischem Flair

04.07.2013 > 00:00

© Getty Images Europe

Es gibt wohl kaum eine Frau, die mit dem Namen Guido Maria Kretschmer nichts anfangen kann. Schließlich ist der Designer mit dem Erfolgsformat "Shopping Queen" zu einem echten Fernsehstar geworden und aus dem TV-Programm kaum noch wegzudenken. Da vergisst man schnell, dass der 48-Jährige auch noch seine eigene - äußerst erfolgreiche Modemarke hat und zwei Mal jährlich neue Kollektionen herausbringt.

Doch jetzt war es wieder so weit. Im Rahmen der Berliner Fashion Week präsentierte Guido seine neue Frühjahr/ Sommer Kollektion "Enchanté", die nicht nur französische Leichtigkeit vermittelt, sondern auch an den Stil der 30er und 40er Jahre erinnert. So dominierten edle und fließende Materialien sowie klassisch feminine Schnitte, die mit Stickereien, transparenten Einsätzen, Spitzenelementen oder Pailletten veredelt wurden.

Passend zum Motto war auch das Farbkonzept eher ruhig und elegant gehalten. Schwarz-weiße und cremefarbene Kombinationen waren ebenso zu sehen wie in einem blau schimmernde Abendroben und glitzernde High-Waist-Röcke.

Doch nicht nur die Show selbst sorgte für Glanz im Fashion Zelt am Brandenburger Tor. Auch die Liste prominenter Gäste konnte sich sehen lassen. Denn in der Frontrow saßen neben den GZSZ-Darstellern Sila Sahin und Rául Richter auch Star-Friseur Udo Walz, Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit, Model Marie Nasemann und "Let's Dance"-Gewinner Manuel Cortez. Dieser verriet uns auf der Aftershowparty sogar, dass die Kollektion bis jetzt sein absolutes Fashion Week Highlight sei: "Guido war bisher mit Abstand das Interessanteste, was ich bisher gesehen habe".

Na dann enchanté, Herr Kretschmer!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion