Felix Baumgartner: Alles aus mit Nicole.

Felix Baumgartner: Google-Manager bricht seinen Höhenrekord!

25.10.2014 > 00:00

© Michael Tran/FilmMagic

Mit seinem Stratosphärensprung hatte Felix Baumgartner (45) im Oktober 2012 für weltweites Aufsehen gesorgt - nun hat ein Google-Manager den spektakulären Höhenrekord des Österreichers gebrochen.

Alan Eustace (57) habe einen Sprung aus 41.424 Metern Höhe absolviert, dabei die Schallmauer durchbrochen. Das teilte das für das Projekt zuständige Unternehmen Paragon Space Development mit.

Baumgartner war im Oktober 2012 aus 39.045 Metern gesprungen - hatte damit den bis dato gültigen Rekord von Jewgeni Andrejew gebrochen. Der russische Fallschirmspringer war 1962 in 24.458 Metern Höhe abgesprungen.

Eustace war am Freitagmorgen in Roswell, New Mexico mit einem Heliumballon Richtung Weltall gestartet. Nach mehr als zwei Stunden Fahrt sprang Eustace schließlich - und landete 15 Minuten später wieder auf der Erde.


"Es war einmalig. Es war wunderschön. Man konnte die Dunkelheit des Weltraums sehen und die Schichten der Atmosphäre, die ich noch nie zuvor gesehen habe", so Eustace gegenüber der "New York Times". Im Gegensatz zu Baumgartner, der seinen Sprung mit Hilfe des Sponsors Red Bull realisiert hatte, hatte Eustace sein Projekt über drei Jahre lang allein mit einer kleinen Gruppe von Technik-Experten geplant.

Lieblinge der Redaktion