Er könnte auch als Sportreporter arbeiten

Felix Neureuther: Skifahrer liefert coolstes Selbst-Interview

21.01.2015 > 00:00

© getty

Für Sportler scheint das Interview nach getaner Arbeit nicht immer ein Spaß zu sein. Das stellt schon Per Mertesacker mit seinem legendären Interview bei der Fußball WM 2014 unter Beweis.

Doch Ski-Star Felix Neureuther macht sich einen großen Spaß aus dem Interview. Denn es fehlt der Reporter vom österreichischen Sender ORF. Neureuther, der im vorangegangenen Nachtslalom von Zagreb den zweiten Platz belegt, legt schonmal alleine los.

"Herr Neureuther, zweiter Platz. Was sagen sie dazu? Marcel Hirscher hat zurückgeschlagen, wie fühlen sie sich damit?", fragt er sich selbst und antwortet auch direkt: "Also, ich muss sagen, ich fühle mich eigentlich sehr gut, weil heute echt ein total schwieriges Rennen war."

Er führt das witzige Zwiegespräch noch weiter, obwohl der Reporter mittlerweile neben ihm steht. Routiniert rattert er die Fragen runter und antwortet ebenso routiniert. Dabei legt er fast schon eine kleine Parodie von Sportjournalisten hin und wurde in wenigen Tagen zum Hit im Netz.

Lieblinge der Redaktion