Fergie verteidigt Christina Aguilera

Fergie verteidigt Christina Aguilera

08.02.2011 > 00:00

FERGIE hat sich jetzt für ihre Kollegin Christina Aguilera eingesetzt - sie bezeichnete ihren Texthänger beim Super Bowl als "menschlich". Die "Dirrty"-Sänger hatte die Ehre, beim Super Bowl die Nationalhymne zu singen - und patzte. Aguilera war ein wenig mit den Textzeilen durcheinander gekommen und erntete dafür Hohn und Spott. Doch Kollegin Fergie, die mit den Black Eyed Peas ebenfalls beim Super Bowl aufgetreten war, sprang ihr jetzt zur Seite. "Ich habe echt mit ihr gefühlt.Es ist so eine große Veranstaltung. Da können schon einmal die Nerven mit einem durchgehen. Sie ist eine der besten Sängerinnen unserer Zeit und das kann ihr auch niemand nehmen. Man wird nun mal nervös. Das ist ja auch nur menschlich." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion