Fergies Ehe dank Stripper-Skandal stärker

Fergies Ehe dank Stripper-Skandal stärker

18.10.2012 > 00:00

Fergies Ehe ist heute besser denn je zuvor - durch die Beschuldigungen, ihr Mann habe sie mit einer Tänzerin betrogen, wuchs das Paar noch enger zusammen. Die Sängerin hat sich jetzt öffentlich zu dem Skandal geäußert, der ihre Ehe im Jahr 2009 auf eine harte Probe stellte. Damals beschuldigte die Stripperin Nicole Forrester Fergies Ehemann Josh Duhamel, heimlich Sex mit ihr gehabt zu haben, was von dem "Transformers"-Darsteller jedoch stets abgestritten wurde. Im Januar des darauffolgenden Jahres trotzte das berühmte Paar sogar öffentlich allen Fremdgeh-Gerüchten, indem es seinen Eheschwur erneuerte, doch nun gesteht Fergie, dass die Zeit keine leichte gewesen sei. "Es war schwierig", gesteht sie in der Talkshow "Oprah's Next Chapter", fügt jedoch hinzu, dass der Skandal ihrer Ehe nicht nachhaltig geschadet habe. "Wenn man durch solche harten Zeiten geht, dann macht einen das als Einheit und als Partner stärker. Bei uns war es so, unsere Liebe ist heute intensiver", erklärt die Black Eyed Peas-Frontfrau. Weiter verrät sie: "Wir sind gerade wegen der ganzen Schwierigkeiten, die wir hatten, stärker. Wir beschäftigen uns damit. Wir reden miteinander. Miteinander zu reden ist das allerwichtigste", beteuert sie. Fergie und Josh Duhamel gaben sich 2008 - nur ein Jahr, bevor der Schauspieler des Ehebruchs beschuldigt wurde - das Jawort. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion