Fernanda Brandao in ihrem ersten Wiesn-Outfit.

Fernanda Brandao: Fans zogen ihr die Lederhosen aus

26.09.2014 > 00:00

© WENN.com

Fernanda Brandao hat sich einen kleinen Fashion Faux-Pas geleistet. Sie machte, wie so viele Promis, das Oktoberfest in München unsicher. Doch die sonst so stilsichere Fernanda Brandao kam in einem, wie die Fans meinten, fürchterlichen Outfit zur Wiesn.

Die Brasilianerin wollte kein normales Dirndl anziehen und stattdessen lieber Lederhosen tragen. Deshalb kam sie in Hotpants mit Lederhosen-Optik. Allerdings waren die nicht braun, sondern schimmerten in Gold. Dazu trug sie eine grüne Trachen-Korsage, darunter eine weiße Bluse. Doch auf dem Kopf ging der Kleider-Horror weiter: Sie hatte einen roten Jäger-Hut aufgesetzt.

Das geht gar nicht, fanden die Fans: "Schreckliches Outfit!", fanden sie. "Das ist die Wiesn und nicht Fasching!"

"Peinlicher geht's nicht! Fremdschämen pur", lauteten die Kommentare. Ferndanda Brandao gehört aber zu den Promis, die sich tatsächlich durchlesen, was ihre Fans zu sagen haben und machte kurzen Prozess.

Sie nahm sich die Kritik zu Herzen: "Ich habe euren Wunsch erfüllt und die geliebte Lederhose gegen ein Dirndl eingetauscht. But i had to leave my hat on", antwortete Fernanda Brandao und kam in einem Kleid. Dafür wurde sie mit "Fesch!"-Kommentaren belohnt.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion