"Allerliebste Schwester" - Wiebke Lorenz

Fesselnde Familiengeschichte

26.03.2010 > 00:00

© Karl Blessing Verlag

Vor drei Jahren verlor Eva ihre Zwillingsschwester. War es Mord? Oder Selbstmord? Die Umstände sind bis heute nicht ganz geklärt und aus gegenseitigem Trost wurde Liebe: Eva heiratete den Mann ihrer verstorbenen Schwester.

Wie eine Strafe empfindet Eva daher die Totgeburt ihres Sohnes Lukas und während Evas Mann Tobias nach vorne schaut und einen "neuen Versuch" startet versinkt Eva immer mehr in Tagträumen und Erinnerungen an die vermeintlich glückliche Kindheit.

Immer wieder taucht Marlene darin auf und öffnet Eva schließlich die Augen.

Kritik: Wiebke Lorenz erzählt in "Allerliebste Schwester" die Geschichte zweier Frauen die unterschiedlicher nicht sein können.

Astrid Lindgrens gleichnamige Erzählung der Zwillingsschwestern Barbro und Ylva-Li spielt hierbei eine große Rolle. Ich selbst habe dieses Buch nicht gelesen, doch auch hierbei geht es um den Tod einer der Zwillingsschwestern.

Während Marlene die perfekte Tochter verkörpert, begehrt Eva auf und muss dafür Schläge und die Missachtung der Eltern ertragen.

Als dann auch noch Marlene das Elternhaus verlässt um zu studieren und kurze Zeit später verliebt ist, haut Eva nach Hamburg ab. Zu groß ist der Groll darüber, verlassen worden zu sein, von dem einzigen Menschen, der ihr bis dato etwas bedeutet hat.

Während sie in jungen Jahren ständig versucht, sich von Marlene abzugrenzen, nimmt sie nach Marlenes Tod zunehmend ihren Platz ein. Sie heiratet ihren Schwager, übernimmt Marlenes Anstellung in einem Buchladen und verliert dabei mehr und mehr ihre eigene Identität.

Innerlich ständig dagegen ankämpfend fühlt sie sich auf vielerlei Weise ihrer Schwester verpflichtet, denn Eva hat sich schon lange an Marlene gerächt.

Fazit: Perfekt, dachte ich, als ich das Buch zuschlug. Wiebke Lorenz fesselnde Familiengeschichte um die Rivalität zweier Schwestern braucht kein Happy End, um zu beeindrucken.

Ein unmissverständlicher Schreibstil, unvorhersehbare Wendungen, überzeugende Figuren und viel Tiefgang sind dagegen unentbehrlich und hervorragend gelungen.

Kaufen Sie hier das Buch "Allerliebste Schwester" von Wiebke Lorenz bei Amazon.de

Lieblinge der Redaktion