Feuer-Anschläge auf Bahn: Zahlreiche Züge stehen still

Feuer-Anschläge auf Bahn: Zahlreiche Züge stehen still

19.06.2017 > 10:56

© iStock

Für viele Bahnreisende ist es der absolute Horror: Am Montag stehen nach mehreren Feuer-Anschlägen zahlreiche Züge still.

In Leipzig gab es in Leutzsch, Wiederitzsch, Slevogt- und Riesaer Straße Kabelbrände. Dahinter könnten möglicherweise G20-Gegner stecken, wie die „Bild“-Zeitung berichtet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

„Wir gehen von einer überregional konzipierten Aktion aus. Zwischen 1 Uhr und 4.30 Uhr gab es insgesamt zwölf Brandanschläge in fünf Bundesländern“, sagte eine Sprecherin des operativen Abwehrzentrums in der „Bild“.

Nicht nur in Leipzig, sondern auch in Hamburg, Niedersachsen, Berlin und NRW gab es Anschläge. Betroffen waren der Fern- und Regionalverkehr, aber auch bei der S-Bahn gab es nach den Anschlägen zahlreiche Probleme. Die Fernverkehrszüge werden umgeleitet.

Der G20-Gipfel findet am 7. und 8. Juli in Hamburg statt – schon jetzt ist der Protest bei den Linksextremen groß.

 
Bikini
 
Preis: EUR 17,89 Prime-Versand
Holz-Sonnenbrille
UVP: EUR 59,90
Preis: EUR 39,90 Prime-Versand
Sie sparen: 20,00 EUR (33%)
Tischventilator-Powerbank
UVP: EUR 11,99
Preis: EUR 8,59 Prime-Versand
Sie sparen: 3,40 EUR (28%)
Lieblinge der Redaktion