"Fack Ju Göhte": Erfolgreichster Film 2013!

Film und Fernsehen 2013: Top oder Flop?

31.12.2013 > 00:00

© Clemens Bilan/Getty Images

Nicht jede Produktion kann ein voller Erfolg werden.

Auch wenn Robert De Niro und Diane Keaton mitspielen, kann es trotzdem sein, dass die Kinos leer bleiben. "The Big Wedding" wollte einfach niemand sehen. Auch "Getaway" mit Ethan Hawk und Selena Gomez entwickelte sich zu einem echten Flop.

Die Skandale und Intrigen in "Broken City" mit Mark Wahlberg und Russell Crowe lockten auch keine Zuschauer hinterm Ofen hervor, der Streifen spielte 16 Millionen Dollar weniger ein, als er gekostet hat.

"Inside Wikileaks - Die fünfte Gewalt" gilt als absoluter Flop des Jahres 2013. Mit Kosten in Höhe von 28 Millionen US-Dollar und schmalen Einnahmen von sechs Millionen Dollar ist der Film mit Daniel Brühl leider eine echte Enttäuschung.

Im Gegensatz zu Kassenschlager "Fack ju Göhte", der seit 2008 der erfolgreichste Kinofilm Deutschlands ist.

Aber auch das Fersehen in Deutschland hatte einiges zu bieten. So fuhr beispielsweise der erste "Tatort" von und mit Til Schweiger stolze 12,57 Millionen Zuschauer ein. Ein anderes Urgestein der Deutschen TV-Geschichte erzielt leider eher eine hohe Fremdschäm-Quote. Die Sommerausgabe von "Wetten dass...??" war dank Markus Lanz einfach nur peinlich.

Zum Glück gab es 2013 auch Shows, die dem Publikum die schieren Freudentränen in die Augen trieben. "Circus Halli Galli" mit einem volltrunkenen Matthias Schweighöfer bleibt vielen TV-Fans sicherlich noch eine Weile im Gedächtnis.

Bleibt abzuwarten, was uns 2014 erwartet.

Lieblinge der Redaktion