Fiona hat sich schwer verbrannt

Fiona Erdmann: Drama-Queen statt Dschungelkönigin

24.01.2013 > 00:00

© RTL

Die arme Fiona Erdmann muss Höllenqualen im Dschungelcamp ausstehen.

Erst gab es ein unwürdiges Abendessen, obwohl Patrick Nuo so hart in der Dschungelprüfung gekämpft hatte. Und dann verbrennt sich die gebeutelte Fiona auch noch aufs Übelste am Kochtopf in dem das besagte Abendmahl zubereitet wurde.

Dieser Schmerz muss schier unerträglich gewesen sein, stöhnend und schimpfend krümmt Erdmann sich und schleppt sich dann mit letzter Kraft ins Dschungeltelefon um sich notversorgen zu lassen.

Peinlich nur, dass in der Zeitlupe deutlich wird dass Fiona den Topf einmal anfasste und nichts geschah. Die schwere Verbrennung zog sie sich erst beim zweiten Griff Richtung Topf zu.

Die Dschungel-Dramaqueen ist jedoch ganz in ihrem Element obwohl ihre Mitcamper einfach nur genervt sind. Schließlich spielt sie ihr Schmierentheater nicht einmal sonderlich gut.

Es wird auch nicht besser denn Frau Erdmann kann scheinbar weder mit Hitze noch mit Kälte sonderlich gut umgehen. Auch das Bad nach ihrer Dschungelprüfung ist unmöglich zu bewältigen: Das Wasser im Dschungelteich ist viel zu kalt, es ist Dramatik pur.

Dabei zeigte sich Fiona in ihren Prüfungen immer so tough.

Ob die Zuschauer diese gekünstelten dramatischen Momente unterhaltsam finden sei dahin gestellt. Vielleicht sollte das Model mal einen Gang runterschalten.

Hier geht's zum "Dschungelcamp"-Special 2013.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion