Florence And The Machine räumen bei Q Awards ab

Florence And The Machine räumen bei Q Awards ab

25.10.2010 > 00:00

Florence And The Machine waren die großen Gewinner der gestrigen Q Awards in Großbritannien - sie räumten zwei Toppreise ab. Ihre Single "You've Got The Love" wurde bei der Preisverleihung in London zum besten Track gekürt und Frontfrau Florence Welch wurde als beste Künstlerin geehrt. Kasabian gewannen die Trophäe als Best Act In The World Today, Paolo Nutini wurde bester Künstler und Green Day bester Live-Act. Der Preis für den besten neuen Act ging an Mumford And Sons. Die New Yorker Band The National erhielt für ihre fünfte Platte "High Violet" die Auszeichnung für das beste Album. Bryan Ferry wurde mit dem Icon Award geehrt und die Chemical Brothers mit dem Hero Award. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion