Florian David Fitz will sich nicht langweilen

Florian David Fitz will sich nicht langweilen

28.12.2012 > 00:00

Florian David Fitz muss immer was zu tun haben - Langeweile darf bei ihm nicht aufkommen. Der "Die Vermessung der Welt"-Darsteller ist nicht so einfach zufriedenzustellen und braucht immer neue Herausforderungen, um sich nicht zu schnell zu langweilen, wie er nun dem Magazin "In" verriet. "Ich langweile mich sehr schnell. Eine Tatsache, mit der ich mein Umfeld oft verrückt mache. Wenn zehn Minuten nichts passiert, frage ich: 'Wollen wir was spielen?' Ich will beschäftigt sein", gesteht der smarte Frauenschwarm, der hinzufügt: "Aber was soll auch schlecht daran sein? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man unfassbar viel arbeiten kann, wenn es einem gut damit geht." Fitz, der inzwischen auf die 40 zugeht, verrät dem Magazin aber auch, dass er mit seinem Alter ganz zufrieden ist. Noch einmal jung zu sein, dass möchte sich der Frauenschwarm nicht vorstellen, wie er beteuert. Auf seinen Film "Noch einmal zwanzig sein..." angesprochen, erklärt er: "Kein Interesse. Ich will nicht zurück. Diese ganze Unsicherheit, als ich aus der Schule raus war und nicht wusste, was aus meinem Leben wird. Werde ich jemals Geld verdienen? Man will", so führt Fitz aus, "ja auch ständig andere Menschen beeindrucken. Oh Gott! Das ist ja heute auch nicht viel besser! Nein, Quatsch, ich bin ganz froh, zu sein, wo ich bin!" © WENN

Lieblinge der Redaktion