Schräger Flirt zwischen Bruder und Schwester

"Folgers"-Kaffee: Inzest-Werbung wird alle Jahre wieder zum Web-Fail

07.11.2014 > 00:00

Eigentlich ist der Werbespot für den amerikanischen Kaffee-Hersteller ganz harmlos und dennoch, taucht er jedes Jahr zu Weihnachten wieder in den sozialen Netzwerken auf, wo sich Tausende darüber lustig machen.

Ein junger Mann kommt über Weihnachten nach Hause. Seine jüngere Schwester nimmt ihn in Empfang, die Eltern schlafen noch. Die Geschwister freuen sich, sich wiederzusehen. Die Schwester macht ihrem Bruder einen "Folgres"-Kaffee und auch die Eltern wachen auf und freuen sich, dass der Sohnemann wieder daheim ist.

Das klingt alles nach einem friedlichen Heile-Welt-Spot zum Wohlfühlen für die Feiertage. Doch ein bisschen merkwürdig ist die Werbung von 2009 schon.

Das Miteinander der Geschwister wirkt er romantisch als familiär. Da hat es bei den Schauspielern am Set wohl gefunkt, denn so verliebt schauen sich eher die wenigsten Geschwister an. "Du bist mein Geschenk", sagt die Schwester und klebt ihrem Bruder eine Schleife auf die Brust. Er lächelt verunsichert.

In jedem Liebesfilm wäre das sicher eine tolle Flirtszene, aber wir erinnern uns: Diese Zwei sollen Geschwister sein.

Obwohl die Werbung schon 5 Jahre alt ist, wird "Folgers" den peinlichen Inzest-Spot, der regelmäßig zum peinlichen Lacher wird, nicht los.

Immerhin kommen dabei witzige Tweets heraus wie: "Hach! Nichts bringt mich so in Weihnachtsstimmung wie Folgers Inzest-Werbung."

Lieblinge der Redaktion