Foo Fighters setzen sich für mehr Toleranz ein

Foo Fighters setzen sich für mehr Toleranz ein

19.09.2011 > 00:00

Die Foo Fighters haben am Freitag Demonstranten bei einem Protest gegen ihre Musik mit einer Ode an die Toleranz überrascht. Die Mitglieder der Westboro Baptist Kirche haben sich am Freitag vor dem Sprint Center in Kansas versammelt, um gegen die Rocker zu protestieren. Doch Frontmann Dave Grohl und seine Kollegen ließen sich von der Demonstration nicht beeindrucken, stattdessen haben sie ihnen mit Bärten und Mützen verkleidet den extra für sie geschriebenen Song "Keep it clean" vorgetragen und sich so nicht nur über die Intoleranz lustig gemacht, sondern auch direkt für mehr Toleranz geworben. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion