Michael Jace hat seine Frau April Jace umgebracht.

"Forrest Gump"-Michael Jace: Ehefrau erschossen!

21.05.2014 > 00:00

© Getty Images

Michael Jace (51) hat sich schuldig bekannt, seine Ehefrau (40) umgebracht zu haben. Er habe April Jace im Zuge eines Streits erschossen.

Um 20.30 Uhr am Montagabend rief er selbst die Polizei und gestand die Tat. Er erklärte, in der Wohnung zu bleiben und auf die Beamten zu warten, damit diese ihn abführen können.

Während des Streits und des Schusses war das Ehepaar nicht alleine zu Hause, auch die zwei Kinder, die beide noch keine 10 Jahre alt sind, waren vor Ort. Ob sie die Tat mitbekommen oder sogar gesehen haben, ist derzeit noch unklar.

April Jace war laut Berichten von Nachbarn zufolge erst zehn Minuten zuvor von ihrer Arbeit gekommen und wollte eigentlich die Kinder zum Baseball-Training bringen

Michael Jace startete seine Schauspielkarriere bei der Serie "Law & Order", spielte auch im erfolgreichen Spielfilm "Forrest Gump". Seine größte Rolle war die eines christlich gläubigen Polizisten in der Fernsehserie "The Shield Gesetz der Gewalt".

Nach dem Ende der Serie 2008 bekam Michael Jace keine guten Jobs mehr, musste 2011 Konkurs anmelden. Zu diesem Zeitpunkt hatte er mehr als 500.000 Dollar Schulden.

Geldsorgen sollen die Ursache für den Streit gewesen sein, der für April tödlich endete. Sie waren seit neun Jahren verheiratet, schon früher war Michael Jace gewalttätig.

Seine erste Ehe ging wegen seiner Eskapaden in die Brüche. Wie diverse US-Medien berichten soll er seine Ex-Frau mit dem Tod bedroht, gegen eine Wand geschleudert und mehrfach verprügelt haben.

Lieblinge der Redaktion