Fran Healys lange Reise nach Berlin

Fran Healys lange Reise nach Berlin

22.12.2010 > 00:00

Travis-Frontmann Fran Healy brauchte wegen des Schneechaos am Wochenende fast zwei Tage, um von New York in seine Wahlheimat Berlin zu kommen. Der Sänger begann seine Reise am vergangenen Freitag, doch sein Flug aus den USA wurde gestrichen. Nach 12 Stunden auf der Warteliste ging es zumindest weiter nach London-Heathrow, um von dort in einen Flieger nach Berlin zu steigen. Weil eine Landung in Heathrow jedoch unmöglich war, wurde der Flug ins irische Shannon umgeleitet. Also setzte sich Healy in einen Bus, um quer durch Irland nach Dublin zu fahren und dort am Sonntag morgen vielleicht einen Flug nach Berlin zu bekommen. Sein Engagement hat sich offenbar ausgezahlt, denn am Sonntag kam der Travis-Sänger tatsächlich in Berlin an. Healy: "Ich bin kurz nach der Landung wach geworden und war innerhalb von 40 Minuten zu Hause. Es ist so schön, wieder hier zu sein. Inzwischen habe ich herausgefunden, dass ich immer noch nicht in Berlin wäre, wenn ich in Shannon geblieben wäre. Nichts gegen Shannon, aber es gibt doch nicht schöneres als zu Hause zu sein. Fröhliche Feiertage!" © WENN

Lieblinge der Redaktion