Ein Heiratsantrag auf Ibiza endete in einer Tragödie

Frau stürzt von Klippe: Heiratsantrag auf Ibiza endet tödlich!

31.01.2015 > 00:00

© IBIZA.TRAVEL

Furchtbare Tragödie: Auf Ibiza endete der romantische Heiratsantrag eines Pärchens tödlich!

Ein Bulgare wollte seiner Freundin Dimitrina Dimitrova (29) auf der beliebten Ferieninsel die "Frage aller Fragen" stellen, hielt an einer Klippe am Meer um die Hand der jungen Frau an. Die sagte ja, freute sich riesig über den Antrag ihres Freundes! Im Eifer ihrer Euphorie stolperte Dimitrina, stürzte die Klippe hinunter.

Der Bulgare rief sofort Hilfe herbei, doch seine Verlobte starb wenige Minuten nach dem Eintreffen der Rettungskräfte. Die örtliche Polizei bestätigte, dass es sich bei dem Tod der jungen Frau um einen schrecklichen Unfall gehandelt habe. Das berichtet die spanische Zeitung "Periódico de Ibiza".

Die Bucht Cala Tarida, in der die Frau starb, ist aufgrund ihrer malerischen Sonnenuntergänge ein beliebtes Ausflugsziel für Pärchen. Nach Informationen der englischen Zeitung "Mirror" war die junge Bulgarin erst zwei Tage zuvor angereist. Ihr Freund arbeitet als Kellner auf der Insel.

Lieblinge der Redaktion