Uwe und Daniela präsentieren sich als glückliche Vollzeit-Chiller

Frauentausch: Daniela und Elly boykottieren die Show

10.04.2015 > 00:00

© RTL2

"Frauentausch" läuft nun schon seit 12 Jahren und sorgte immer wieder für Kontroverse und für Kultmomente des Reality-TV.

Nun lief eine der wohl kürzesten Sendungen in der "Frauentausch"-Geschichte. Zwar blieb die Sendezeit gleich, doch der eigentliche Tausch der Frauen war schon in wenigen Minuten vorbei.

Daniela wohnt mit ihrem Ex-Freund Uwe zusammen. Die beiden Arbeitssuchenden verbringen ihren Tag hauptsächlich mit "chillen", wie sie selbst sagen. Nachbarin und Freundin Elly gehört in der schrägen WG praktisch zum Inventar.

Daniela ist obendrein so "gechillt", dass sie gar nicht erst ihr gewohntes Territorium verlassen will. Sie käme woanders sowieso nicht zurecht mit fremden Menschen und schickt deshalb direkt Dauergast Elly als Tauschfrau ins Rennen.

Auf der anderen Seite steht Hausfrau Joelle. Die alleinerziehende Mutter nimmt es mit Sauberkeit und Ordnung ganz genau.

Ausgerechnet Elly ist aber diejenige, die sich als erste über mangelnde Hygiene beschwert. In Joelles Zimmer wäre es voller Katzenhaare gewesen. Elly packt schon nach einer halben Stunde wieder ihre Sachen. Die Eltern von Joelle, sind empört. Die Familie mit Putzfimmel will sich nicht nachsagen lassen, dass es bei ihnen dreckig ist.

In der Chiller-Wohnung von Daniela und Uwe eskaliert die Situation derweil. Joelle bemüht sich, die beiden Couch-Potatoes zum Putzen zu bewegen. Mehrfach wird sie unter Beschimpfungen aus der Wohnung geschmissen.

Nach dem fünften Versuch ist auch hier der Tausch beendet. "Ich leb mein Leben weiter: Schlafen, chillen und rauchen", resümiert Daniela.

Als Elly dann Joelle sagt, sie habe sich vor den Katzenhaaren geekelt, platzt auch der der Kragen. Es wird gebrüllt, geschubst und beleidigt.

Immerhin pöbelten sich die Tauschfrauen mit ihrem Eklat auf Platz 1 der Twitter-Trend-Charts.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion