Sie steht auf Sexvideos und dreht selbst eine Menge davon

Frauentausch: Frau von "Psycho Andreas" schockt mit Porno

04.06.2015 > 00:00

© RTL II

Sascha Höberalias "Psycho Andreas" ist schon lange Online-Kult. Seine Ausraster vor laufender Kamera bei Frauentausch sind legendär.

Mit dem "Haaaalt stop!" schaffte er es nicht nur als Sample in einen Song von Sido, sondern ging nach und nach auch fast in den täglichen Sprachgebrauch damit ein.

"Nein! Jetzt hältst du die Schnauze! Du Ober-äh-Zicke!"

Am 4.Juni gibt es erneut die ganze Folge bei RTL II zu sehen, die ähnlich wie die "Frauentausch" Folge mit Erdbeerkäse-Nadine ein Stück TV-Geschichte ist. Wir können also noch einmal in voller Länge erleben, wie bei Andreas die mentale Kernschmelze einsetzt, und er die ordnungsliebende Andrea in voller Lautstärke beschimpft und anschreit.

Auch in das recht extrovertierte Sexleben von Andreas und seiner Frau Sandra gibt es Einblicke in der Folge.

"Ob du hier bist und nicht!"

Besonders Sandra schien diesen Teil der "Frauentausch"-Episode am spannendsten gefunden zu haben. Noch heute lässt sie sich gerne beim Sex filmen.

Sie hat ein 120 Videos starkes Profil beim Amateur-Porno-Portal "Mydirtyhobby". Dort können Privatpersonen ihre eigenen Sexfilme hochladen.

Unter dem Namen Hotsunny20 geht es in den Videos hart zur Sache. Das wäre sicher nichts für das Abendprogramm von RTL II gewesen. Was allerdings auffällt, ist, dass von Andreas weit und breit nichts zu sehen ist. In den Sex-Clips sind verschiedene Männer zu sehen, allerdings nicht Andreas. Auf ihrer eigenen Homepage gibt Sandra jedenfalls noch an, verheiratet zu sein.

Jedenfalls ist die Abwesenheit von Andreas nicht etwa damit zu erklären, dass er gestorben sei. Entgegen den Gerüchten, er sei gestorben, bestätigt ein Nachbar, dass er noch quicklebendig ist und genug Lebensenergie für eine kräftiges "Haaalt, stop!" hat.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion