Aische Pervers kam nicht so gut in ihrer Tauschfamilie an

Frauentausch: Sex-Eklat! Aische Pervers flog raus

03.05.2013 > 00:00

© RTL II

Bei "Frauentausch" prallen ja immer zwei sehr verschiedene Welten aufeinander. Der vergangenen Folge wurde das zum Verhängnis.

Tauschmutter und Erotik-Darstellerin Aische Pervers wird mitten in den Dreharbeiten aus der Familie geworfen. Diagnose: ZU VIEL SEX!

Anfangs lief alles gar nicht so schlecht. Die ursprünglich holländische Familie, die lange in Marokko lebte, ist stark spirituell. Enthaltsamkeit ist wichtig, statt Masturbation steht Yoga auf dem Programm.

"Wir mögen nicht, was du machst, aber wir tolerieren es" sagte die religiöse Tauschfamilie.

Und Aische Pervers blieb wirklich brav und machte entgegen allen Erwartungen ihrem Namen NICHT alle Ehre. Die vollbusige Brünette war sehr nett und respektoll zu den beiden Single-Söhnen Bjorn (33) und Xander (31), die immer noch bei Mama leben.

Selbst Mutter Ria (52), die bei Aisches Sport-begeisterten Freund und Manager einzieht, hätte gerne Schwiegertöchter, wenn auch etwas dezenter als Aische eine wäre.

Doch Bjorn und Xander sowie Vater Michael (57) ließen sich nicht von so viel geballter und für sie ungewohnter Erotik bekehren.

Teilweise schämen sich die drei Jungs sogar für ihren Gast. Die Leute reden ja auch mal gerne: "Sex Sex Sex, mit dicke Titten zum Bäcker..." - das geht eben gar nicht.

Dabei hielt sich Aische Pervers bedeckt. Für ihre Verhältnisse kleidete sie sich sogar zugeknöpft.

Irgendwann war dann ganz plötzlich Schluss. Ohne ein Wort wird das Sex-Model vor die Tür gesetzt. Auch das Treffen mit Tauschmutter Ria brachte keinen Aufschluss.

Nur Vater Michael rückte am Ende mit der Sprache raus. Die Konfrontation mit so viel Sex und Brüsten waren die drei Männer nicht gewachsen. Vielleicht sahen Bjorn und Xaver sogar ihre Enthaltsamkeit gefährdet.

Aische kann's egal sein. Sie hält an ihrem Job fest. Ab und zu hat sie kleine TV-Auftritte, wie aktuell bei "Frauentausch". Sie war auch schon zwei Mal beim "Supertalent" zu Gast, beim ersten Mal hat sie erotischerweise ein Rielke-Gedicht vorgetragen. Gereicht hat's nicht.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion