Fürstin Charlene und Fürst Albert zeigen ihre Babys im Januar dem Volk.

Fürstin Charlene: Keine Baby-Fotos bis Januar

12.12.2014 > 00:00

© GettyImages

Das Fürstenhaus von Monaco hat einen Termin festgelegt, an dem die royalen Babys zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert werden sollen.

Am 7. Januar wollen Charlène von Monaco und Fürst Albert II ihre ersten beiden Kinder zeigen. Auf dem Balkon des Palastes werden die Zwillinge Jacques und Gabriella dem Volk und den bestimmt zahlreich wartenden Fotografen präsentiert.

Der Tag wird ein Feiertag sein, damit auch alle Bürger Monacos die Möglichkeit haben, auf dem Schlossplatz zu erscheinen und die Babys zu bewundern. Bis dahin aber müssen sich alle Neugierigen in Geduld üben. Dass vor diesem Termin zumindest Fotos veröffentlicht werden, gilt als unwahrscheinlich.

Die Hoffnung, den Nachwuchs schon beim Verlassen des Krankenhauses zu sehen, bleibt damit unerfüllt. Die Kinder des Fürstenpaares waren am Mittwoch um 17 Uhr auf die Welt gekommen. Die Geburt wurde mit 42 Kanonenschüssen von der früheren Festung Fort Antoine angekündigt. Die Kirchenglocken läuteten 15 Minuten lang und der Palast wurde in rotes Licht getaucht.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion