Charlène wird allein zur Schweden-Hochzeit gehen.

Fürstin Charlène von Monaco: Ohne Albert zur Schweden-Hochzeit?

06.06.2013 > 00:00

© Getty Images

Es ist zurzeit DAS Ereignis in Europa. Der Hochzeit von Prinzessin Madeleine von Schweden und ihrem Chris O'Neil am kommenden Samstag fiebert wohl die halbe Welt entgegen. Vor allem bei den Royals ist dieser Termin im Kalender rot angestrichen. Es geht natürlich um das glückliche Paar, aber auch um Sehen und gesehen werden. Wer darauf verzichtet, fällt auf.

Über Fürst Albert von Monaco und seine Frau Charlène dürfte da mal wieder ordentlich getuschelt werden. Fürstin Charlène wird nämlich allein erscheinen. Auf der offiziellen Gästeliste steht nur die 35jährige ohne ihren Gatten. Damit wäre das schon der zweite offizielle Termin kurz hintereinander, den die beiden getrennt voneinander wahrnehmen. Beim Thronwechsel in Amsterdam vor wenigen war es Fürst Albert, der allein aufschlug, nun ist am Samstag die Fürstin einsame Repräsentantin. Was ist da nur los bei den beiden? Zwar sind es angeblich immer sehr wichtige, anderweitige Termine, die einen gemeinsamen Auftritt durchkreuzen, so recht glauben will das mittlerweile aber keiner mehr. Schon seit längerem kursieren die Gerüchte, dass es in der Ehe der beiden kriseln soll. Die neusten Entwicklungen heizen diese nun natürlich weiter an.

Noch besteht aber kein finaler Grund zur Sorge, denn laut Palast wird die endgültige Gästeliste zur Schweden-Hochzeit erst in letzter Minute feststehen. Wir werden ganz genau hinschauen...

Lieblinge der Redaktion