Dave Coulier, John Stamos und Bob Saget hatten am Set von "Full House" viel Spaß.

Full House-Darsteller: High und Spaß mit Gummipuppe

19.06.2014 > 00:00

© WENN.com

"Full House" ist eigentlich eine Familienserie. Am Set hingegen war es nicht immer friedlich und vor allem nicht immer jugendfrei! In der Biografie "Dirty Daddy" von Bob Saget, der den braven Familienvater Danny Tanner spielte, enthüllte der Schauspieler, wie wild es beim Dreh von "Full House" wirklich zuging.

Der Mittelpunkt der verrückten Aktivitäten war Bob Saget selbst. Er ist bekannt für seinen für manche etwas merkwürdigen Humor. Sobald die Olsen-Zwillinge, deren Windeln er mehr als ein Mal wechselte, nicht da waren, ging er zur Sache.

Er schnappte sich eine Gummi-Puppe und fing an, damit herumzuspielen. "Ich habe die Puppe hin und her geschleudert und so getan, als würde ich mit ihr etwas anstellen was man als Komiker ohne moralische Grenzen vor Publikum so machen würde, wenn keine Kinder anwesend sind." Blöd nur, dass die Kameras trotzdem an waren und seine Aktivitäten mit der Gummipuppe aufzeichneten.

Auch sonst gab es einiges, das die zahlreichen Kinder-Darsteller am Set von "Full House" besser nicht sehen sollten. So hätten sich die drei erwachsenen Hauptdarsteller, Bob Saget, Dave Coulier und John Stamos, gerne gemeinsam betrunken.

So auch in einer Nacht, in der er den Traum vieler Frauen erlebte: "Ich war so betrunken, dass Stamos meine Schuhe aufgeschnitten hat, mein Steak geschnitten und mich gefüttert hat." Anschließend brachte John Stamos, der den Onkel Jesse spielte, ihn zu Bett und legte sich neben ihm schlafen. "Als ich am nächsten Morgen aufwachte, bemerkte ich, dass ich gerade mit John Stamos geschlafen hatte!"

Während der Dreharbeiten gab es keinen Alkohol, doch die drei wussten sich zu helfen. Sie gingen in den Requisitenraum und schnüffelten am Lachgas: "Wir inhalierten etwas Luft aus den Dosen, die für die Szene mit Michelles Geburtsagskuchen gedacht war. Wir haben gelacht und waren paranoid, weil wir so etwas Dummes getan hatten. Ich glaube, wir waren high, aber es war schwer zu sagen."

Lieblinge der Redaktion