Full House: Gibt es wirklich ein TV-Comeback?

05.11.2013 > 00:00

Wir wollten es so gerne glauben! Die Kult-Serie "Full House" sollte fortgesetzt werden. Schon im kommenden Jahr könnte es, so berichteten US-Medien, zu einem Wiedersehen mit der Patchwork-Familie kommen. Doch es sollte nicht sein - es soll sich um eine klassische Ente handeln.

Schon im Juli hatte zumindest die Band "Jesse and the Rippers" ein Mini-Comeback. Für eine US-Talkshow performte John Stamos ein Medley aus "Full House"-Songs.

Nun sollte sogar die gesamte Serie der 90er weitergehen! "Vergangenen Monat wurde ich von ABC und Warner Bros. gefragt, ob ich eine neue Show für den 'Full House'-Cast schreiben könne", wurde Jeff Franklin, der Erfinder von "Full House", von DisneyTreasures.com zitiert. Die Fans waren völlig aus dem Häuschen vor Freude.

Doch was ist dran an dem Zitat? Eigentlich ist es kaum misszuverstehen, und schließlich stammt es von Jeff Franklin persönlich.

Leider aber hat die Website da ein wirklich ziemlich altes Interview rausgekramt - schon vor sieben Monaten erschien es auf der Website von screenrant.com. Warum es damals nicht von den Medien aufgegriffen wurde, ist schnell erklärt: Angeblich handelte es sich um einen Aprilscherz!

Bob Saget als Danny Tanner, John Stamos als Onkel Jesse, Candace Cameron Bure als DJ, Jodie Sweetin als Stephanie, die Olsen-Zwillinge als Michelle, Andrea Barber als Kimmy Gibbler - wir hätten sie gerne bei einem Revival wieder gesehen. Aber wie es scheint, müssen sich die zahlreichen Fans damit zufrieden geben, die alten Folgen anzuschauen und bedauern, dass diese Geschichte nur ein Hoax war.

Lieblinge der Redaktion