Muskelberge statt Torhüter-Training

Fußball-Torhüter Tim Wiese: Das Netz lacht über Muskelfoto

03.06.2014 > 00:00

© Tim Wiese

Auf den ersten Blick sieht es fast aus wie eine Montage. So sieht doch kein Fußballer aus?! Aber tatsächlich ist der Muskelprotz vor dem Spiegel der ehemalige Torhüter vom Bundesliga-Club 1899 Hoffenheim. Das Bild von Tim Wiese im Türsteher Format verbreitet sich gerade im Internet. Nur mit einem Handtuch bekleidet zeigt er im Spiegel einer Fitness-Club Umkleidekabine seine massigen Muskelberge.

Er löste seinen Torhüter-Vertrag mit dem Verein in der Winterpause auf, bekam angeblich sechs Millionen Euro Abfindung und sucht seitdem ein neues Tor zum hHüten.

Die freie Zeit hat er anscheinend auf ganz eigene Art genutzt und sich zu einer Bdybuilder-Figur hochgepumpt.

Das Internet lacht sich kaputt über dieses Poserbild. "Respekt an den Oberproll ;-)", ätzen manche. Andere werden kreativ und witzig: "Gerüchten zufolge will Wiese so breit wie ein Tor werden. Dann kommt kein Ball mehr an ihm vorbei." Dazu kommen die ersten lustigen Bilder. Es wurde schon sein Kopf auf Wrestler-Körper montiert und sein Körper auf dem Mucki-Bild grün wie der Hulk eingefärbt.

Dabei ist das Bild erst vom Februar. Bild sagt Wiese: "Das Foto ist schon alt. Heute bin ich noch breiter." Ob das noch etwas wird mit einem neuen Verein?

Immerhin sollte ein Torhüter schnell und beweglich sein. Auf dem Foto soll er bei 1,93 Meter ganze 118 Kilo gewogen haben. Diese Massen hinter einen schnellen Ball zu bringen, dürfte nicht ganz so leicht sein. Vielleicht hat er aber auch schon längst aufgegeben und schult jetzt um auf Wrestling-Star.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion