Gabby Rinne mag keine Vaginas

Gabby Rinne: Die "Playboy"-Beauty steht nicht auf Vaginas

15.01.2014 > 00:00

© Sacha Höchstetter für Playboy Februar 2014

Auf ihren Nacktbildern im aktuellen "Playboy" macht Gabby Rinne (24) ja schon mal eine gute Figur. Ob sie sich in den Dschungelprüfungen ebensogut schlagen wird?

Die Ex-"Queensberry"-Sängerin verriet jetzt, wovor es ihr es am meisten graut. "Wenn ich jetzt 'Spinnen und Käfer' sage, weiß ich schon, wo ich reingesteckt werde", sagte Gabby im "Playboy"-Interview. Noch schlimmer fände sie jedoch ein Dschungel-Menü mit tierischen Genitalien. "Oh nee, widerlich. Ich kann nichts essen, was grausam riecht. Und ich bin ja eher auf Männer fixiert. Vaginas sind nicht so mein Ding", erklärte sie.

Trotzdem ist die junge Mutter fest entschlossen, sich den Herausforderungen zu stellen. "Ich werde es probieren, aber ich kann echt nichts versprechen."

Vor den Zickereien im Camp hat sie hingegen keine Angst. "Ich glaube, ich bin eine Meisterin im Abkönnen von Druck. Ich musste so doll kämpfen in meinem Leben, auch in meiner Girl-Band, das kann man sich nicht vorstellen. Deswegen kriege ich das hin. Ich lasse mich nicht unterkriegen."

Und wer weiß - vielleicht findet Gabby im Camp ja sogar ihren Traummann. Seit einem halben Jahr ist sie nämlich Single - und die ersten männlichen Kandidaten haben schon Interesse bekundet...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion