Mutter von Gabby Rinne: "Ich glaube, sie ist in großer Gefahr!"

Gabby Rinne: Unreif? Jetzt rechnet ihre Mutter ab

30.01.2014 > 00:00

© RTL

Nun spricht die Mutter von Gabby Rinne! Sie sagt, dass die Tochter von Gabby zu Recht bei einer Pflegefamilie untergebracht ist und kann dem Lebensstil von Gabby gar nichts abgewinnen.

Nicht nur, dass sie findet, dass Gabby redet, wie ein Pornostar, Maria Rinne findet auch, dass ihre Tochter unreif ist und deren Kind auf keinen Fall wiederbekommen sollte. "Ich habe meine Enkelin seit Jahren nicht gesehen. Das tut mir sehr weh. Aber ich denke, dass sie bei der Pflegefamilie besser aufgehoben ist als bei Gabby", erklärte Maria Rinne gegenüber der Bild.

Gabby sei selbst noch zu kindisch, um Verantwortung zu übernehmen - auch ihr eigenes Leben habe sie nicht im Griff. Dazu zählt auch die Übersicht auf dem Konto: "Zuletzt hatte Gabby kaum noch Geld, deshalb ist sie auch ins Dschungelcamp gegangen für 30 000 Euro. Gabby zahlt immer für alle mit und lässt sich ausnutzen, sie ist so naiv. Als ihr Geld weg war, waren auch die Freunde weg", weiß Maria Rinne zu berichten.

Das ist nicht das Einzige, das der Mutter von Gabby Rinne Sorgen macht. Während Gabby Rinne im Dschungelcamp darüber spekulierte, dass Larissa Marolt Drogen nehme, wollte sie vielleicht von sich selbst ablenken.

Maria Rinne macht die Teilnahme an der Castingshow "Popstars" und den anschließenden Ruhm dafür verantwortlich: "Bevor Gabby 2008 bei der Castingshow ,Popstars' mitgemacht hat, rauchte sie nicht, trank keinen Alkohol und war Vegetarierin. Heute ist sie jede Nacht in Clubs unterwegs und feiert bis zum Umfallen."

Das Verhalten von Gabby Rinne geht über das Normalmaß für 24-jährige Mädchen hinaus, findet Maria Rinne. Sie macht sich große Sorgen um ihre Tochter: "Das macht mir Angst. Ich glaube, dass Gabby in großer Gefahr ist."

Für ihre Tochter hat Maria Rinne einen guten Ratschlag: "Ich wünsche mir, dass sie ihren Weg im Leben findet. Aber sie soll sich auf ihre Musik konzentrieren und den anderen Quatsch lassen. Gabby muss jetzt endlich mal erwachsen werden." Ob Promi oder nicht, auf Mama soll man bekanntlich hören.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion