undefined Dralle Stars: Mit vielen Kurven sooo erfolgreich

Gabourey Sidibe: Zu fett für die Vogue

31.03.2010 > 00:00

© GettyImages

Bei der Vogue herrscht Diskriminierung deluxe: Chefredakteurin Anna Wintour will nicht, dass die übergewichtige Schauspielerin Gabourey Sidibe, die dieses Jahr für einen Oscar nominiert wurde, in ihrer Zeitschrift abgebildet wird: Sie ist angeblich viel zu fett.

Eine Redakteurin der Vogue soll laut Popeater.com folgendes gesagt haben: "Sie ist ein Witz für die Mode-Industrie. Was sie zur Oscar-Verleihung auf dem roten Teppich getragen hat, war kein Kleid sondern ein Zelt."

Modisch soll bei Gaby nichts zu holen sein, immerhin wollen sich die Designer positiv präsentieren und sollen sich nicht schämen müssen: "Die Vogue ist eine Chance für Designer, ihre besten und neusten Stücke zu präsentieren - alles Einzelstücke. Es ist unmöglich, diese Kleider einem normal gewichtigen Mädchen anzuziehen, geschweige denn Gaby."

Das ist hart! Nicht nur für Gabourey auch für alle normalen Mädchen. Und auch wenn Gaby nicht dem gängigen Schönheitsideal entspricht, sollte man sie wegen ihres überragenden Talents loben und nicht wegen ihres Gewichts fertig machen.

Doch die Vogue ist leider nicht die Ausnahme, auch die Zeitschrift "Vanity Fair" motzte gegen die 26-jährige Schauspielerin.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion