Das war's für Game One... oder doch nicht?

Game One wird abgesetzt

22.12.2014 > 00:00

Auf so ein "Geschenk" unter dem multimedialen Weihnachtsbaum hätte die Gamer-Community gut verzichten können.

MTV verkündet nach 8 Jahren und 300 Episoden das Ende von der Gaming-Show "Game One". Am Heiligabend wird die letzte Folge um Simon Krätschmer, Nils Bomhoff, Etienne Gardé und Daniel Budiman laufen. Game One wird abgesetzt.

Die Verträge zwischen MTV und der Produktionsfirma Rocket Beans Entertainment laufen zum Ende des Jahres aus und werden nicht erneuert.

Vor allem crossmedial feierte die Show bis zum Ende Erfolge. Dementsprechend kommt das aus relativ überraschend. Game One hat nicht umsonst rund 300.000 Likes bei Facebook als der Sender MTV selbst. Doch Andeutungen gab es schon. "Fernsehen findet für unsere Fans hauptsächlich im Netz statt. Warum also den Umweg über TV-Sender gehen?", hieß es noch vor wenigen Tagen in einem Pressestatement der Produktionsfirma. Das Argument leuchtet ein.

Ein Statement zu dem Aus für Game One bei MTV ließt sich zudem nicht so, als sei damit auch das Schicksal der Show besiegelt.

"Die im September 2006 gestartete MTV-Show 'Game One' nimmt vorerst eine Auszeit im TV und seiner Ausstrahlungsfrequenz bei MTV Germany, VIVA und Comedy Central TV ab dem 31.12.2014. Nach 8 Jahren Produktion und über 300 Episoden 'Game One' werden wir der Show eine kreative Schaffenspause gönnen und an einem neuen Redaktionskonzept arbeiten, das noch stärker als bisher digital stattfinden wird. Nach fast einem Jahrzehnt Produktion ist jetzt der Zeitpunkt neue Konzepte für alle Games-Liebhaber und Freunde des digitalen Zeitgeists zu schmieden, das sowohl treue 'Game One'-Fans als auch die neue aufstrebende interaktive Community begeistert."

Lieblinge der Redaktion