Ganz schön kontrovers

Ganz schön kontrovers

13.09.2008 > 00:00

© GETTY IMAGES

"Ich habe ein Mädchen geküsst und es hat mir gefallen", singt Katy Perry in ihrem Hit "I kissed a Girl". Freund Travis McCoy findest das allerdings nicht sonderlich witzig - jedenfalls dann nicht, wenn Katy wirklich andere Frauen küssen würde! Ob es eine Dame gäbe, die sich Travis als Knutsch-Opfer für Katy vorstellen könnte? "Definitiv keine!", so seine eindeutige Antwort gegenüber "Us Weekly". Schließlich ist ihm die Beziehung zu seiner Liebsten ernst! Das Kuscheln am Morgen gehört dabei zum besten Teil des ganzen Tages: "Es ist etwas verrückt, aber ich liebe es", schwärmt Travis und fügt hinzu: "Und einfach nur rumzublödeln. Wir haben eine Art 'eigene Sprache', die nur wir beide verstehen - es funktioniert!" Und wie! Als Zeichen seiner Liebe schenkte er seiner Katy sogar schon einen Ring! "Ich wollte ihr zeigen, dass ich ein anderes Level erreichen möchte - nicht das übernächste Level, aber auf jeden Fall eins, das über dem ist, wo wir waren", so seine Erklärung. Katy hat also offenbar gar keine Veranlassung, andere Mädels zu knutschen! Da klingt es schon harmloser, dass sie sich jetzt ein Haus in London zulegen möchte. Nicht nur, weil sie sich laut eigener Aussage total in die Stadt verliebt hat, sondern vielleicht auch ein wenig aus Dankbarkeit. Immerhin verkaufte sich "I kissed a girl" so gut, dass es in England auf Platz eins der Charts schnellte! Eine Person ist von diesem Erfolg allerdings wenig begeistert - Mami Mary Hudson. "Ich kann mir dieses Lied nicht einmal anhören", sagt sie gegenüber der "Daily Mail" über "I kissed a Girl". "Das erste Mal, als ich es hörte, war ich tief geschockt. Es verbreitet Homosexualität und seine Botschaft ist beschämend und ekelerregend." Doch auch, wenn der Mama ihre Musik nicht gefällt - das wird an Katy Perrys unaufhaltsamen Erfolg garantiert nichts ändern!

Lieblinge der Redaktion