Gavin Henson & Charlotte Church trennten sich um ihrer Kids willen

Gavin Henson & Charlotte Church trennten sich um ihrer Kids willen

19.07.2010 > 00:00

Gavin Henson hat über die Trennung von seiner Verlobten Charlotte Church gesprochen - sie trennten sich, weil sie das Leben ihrer Kinder nicht durch Streiten "ruinieren" wollten. Das Paar ist seit Mai getrennt, nur drei Monate nachdem der walisische Rugby-Star der Sängerin einen Heiratsantrag machte. Sie waren fünf Jahre lang zusammen und haben zwei Kinder zusammen. In der vergangenen Woche gab es Berichte, Henson und Church würden versuchen, ihre Probleme zu lösen - doch Churchs Sprecher dementierte die Behauptung. Nun hat Henson enthüllt, dass ihr Streiten sie zu der Entscheidung brachte, dass sie sich um ihrer Kinder willen trennen sollten. Henson zur britischen Zeitschrift "Fabulous": "Es ist kein Geheimnis, dass wir uns nicht verstanden, aber wir wollten es nicht noch ein paar Jahre rausziehen. Ich wollte nicht, dass die Kinder fünf oder sechs Jahre alt sind und weinen, weil wir uns streiten. Ich würde die Familie dann nicht auseinanderreißen wollen. Das ist schrecklich. Ich komme nicht aus einem zerrütteten Elternhaus, das ist das Letzte, was ich für meine Kids wollen würde. Aber ich wusste einfach, dass es ihr Leben ruinieren würde, wenn wir weitergemacht hätten. Ich will nicht, dass sie mit Sorgen aufwachsen. Indem wir es so machen, wenn sie klein sind, werden sie mit der Vorstellung aufwachsen, dass es normal ist, Mami an den einen Tagen zu sehen und Papi an den anderen. Es war eine mutige Entscheidung, aber eine traurige. Ich dachte, Charlotte und ich würden für immer zusammen sein. Wir liebten einander, waren aber nicht gut für einander. Wir stritten viel. Nicht über irgendwas Bestimmtes, aber solche Sachen bauen sich immer mehr auf. Jede Partnerschaft hat ihre Probleme und du arbeitest sie durch oder du machst es nicht. Ich schätze, wir machten es nicht." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion