Gene Simmons: Durchs Rampenlicht zum Sexsüchtigen

Gene Simmons: Durchs Rampenlicht zum Sexsüchtigen

31.10.2011 > 00:00

Gene Simmons hat vor seinem Erfolg nur mit zwei Frauen pro Jahr geschlafen und wurde erst durch das Rampenlicht zum Sexsüchtigen, wie Bandkollege Ace Frehley jetzt verraten hat. In seinem neuen Buch verriet Frehley jetzt, dass der KISS-Frontmann am Anfang seiner Karriere "ein oder zweimal im Jahr" mit einer Frau geschlafen habe. Nach ihrem großen Durchbruch musste er dann anscheinend einiges nachholen und hatte Sex mit hunderten Groupies, wie Frehley jetzt in der amerikanischen Zeitung "New York Times" zitiert wird. "Ich glaube schon, dass Gene ein Sexsüchtiger ist, genau wie ich ein Alkoholiker bin. Wenn man zuvor nur mit ein oder zwei Frauen zusammen war, muss es ein wahnsinnig gutes Gefühl sein, auf einmal Groupies zu haben. Gene hat einfach jede genommen: Klein, groß, mollig, schlank, attraktiv und ganz passabel." © WENN

Lieblinge der Redaktion