George Clooney: Froh über Freilassung

George Clooney: Froh über Freilassung

19.03.2012 > 00:00

George Clooney ist froh, dass sein Gefängnisaufenthalt nur wenige Stunden dauerte und rief nach seiner Freilassung zu allererst seine Mama an. Der "The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten"-Star durfte bereits wenige Stunden nach seiner Verhaftung das Gefängnis in Washington wieder verlassen und erklärte den wartenden Journalisten: "Das ist eine bleibende Erinnerung", trotzdem müsse er seine Zeit nicht häufiger hinter Gittern verbringen. "Das war meine erste Festnahme und es wird hoffentlich auch die letzte gewesen sein", stellte der Schauspieler fest. Laut Berichten der Zeitung "B.Z." war Clooney froh, dass er diese ungewöhnliche Erfahrung mit seinem Vater teilen konnte - mit diesem und 40 anderen Häftlingen wurde er nämlich für wenige Stunden in einer Zelle eingesperrt. Und auch die Polizisten kümmerten sich herzlich wenig um seinen Promi-Status und behandelten ihn wie jeden anderen Gefangenen auch. "Das Foto wird wohl bald um die Welt gehen", witzelte Clooney gegenüber einem Paparazzo. Und verriet auch gleich, wen er als erstes nach seiner Freilassung angerufen hat: "Meine Mutter. Gewisse Dinge ändern sich eben nie", gestand der Schauspieler. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion