Ist der Traum von einer TV-Karriere für Georgina jetzt schon ausgeträumt?

Georgina Fleur: Karriere-Aus via E-Mail?

16.03.2013 > 00:00

© WENN.com

Ooops. Das war wohl doch etwas zu viel Zickerei. Gegenwind und Anfeindungen ist "Profi-Zicke" Georgina Fleur (22), alias Georgina Bülowius, ja gewöhnt. Zu interessieren scheint es sie meist nicht.

Doch nun SOLLTE es die "Dschungelcamp"-Kandidatin interessieren. Denn ein einflussreicher TV-Produzent ist in höchstem Maße empört über ihr Verhalten nach dem "Promiboxen" und beschwerte sich mit einer doch recht unschönen Mail bei ihrem Manager.

Diese E-Mail liegt nun ausgerechnet der BILD vor und die sagt das Karriere-Aus für Georgina Fleur voraus.

"Das Verhalten von Frau Bülowius würde ich als asozial und beschämend bezeichnen!", schreibt der Brainpool-Produzent ("Schlag den Raab") an Georginas Manager. "In BILD beschwerte sie sich, von unseren Türstehern als Z-Promi betitelt worden zu sein. Nach dem, was ich so alles mitbekommen und gehört habe, würde ich sagen: Es fehlt noch ein Buchstabe im Alphabet für sie!", wettert er weiter.

Georgina wollte scheinbar ihre Getränkezeche nicht zahlen. Und dass Georginas Schwester Hotelgästen vor die Füße kotzte, kam auch nicht wirklich bei dem TV-Produzenten an.

Doch was wäre eine Superzicke, wenn sie Einsicht zeigen würde? Georgina Fleur hat ein dickes Fell und hält dagegen: "Ich fühlte mich voll ausgenutzt. Ich hatte bei der Show weder Snacks oder Drinks noch eine Dusche in meiner Kabine."

So ein Leben als TV-Sternchen ist eben nicht einfach. Aber vielleicht muss sich Georgina künftig mit solchen Widrigkeiten gar nicht mehr herumärgern - weil sie eh keine TV-Jobs mehr bekommt. Aber Kopf hoch, Georgina: Es gibt auch andere Karrieren, die die Welt nicht braucht...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion