Georgina Fleur flog aus dem Megapark

Georgina Fleur spricht Klartext über den Ballermann-Rauswurf

24.07.2013 > 00:00

© gettyimages

Das Leben ist hart zu Georgina Fleur (23): Immer, aber auch einfach immer wird das It-Girl TOTAL missverstanden. Aktuellstes Beispiel: ihr Rauswurf am Ballermann. Die Besitzer der Diskothek "Megapark" haben den Rotschopf vor die Tür gesetzt. Angeblich, weil ihr Verhalten nicht mehr tragbar gewesen sei.

Nun meldete sich Georgina zu dem Vorfall zu Wort und gab ihre Sicht der Dinge zum Besten. Denn - wie könnte es anders sein? - es wurde ihr mal wieder Unrecht getan...

"Die unverfälschte Wahrheit", beginnt ihr Manifest bei Facebook. "Bei meinem letzten Ballermann-Auftritt im 'Megapark' hat mich mein It-Boy Praktikant Davy begleitet. Wie man offensichtlich auf dem Video erkennen kann, war ich weder betrunken, noch habe ich meinen Auftritt verpasst, was von den größten Medien Deutschlands berichtet wurde! Es folgen noch weitere Videos auf meinem Kanal, ich werde das nicht auf mir sitzen lassen", empört sich die Ex-Dschungelcamperin.

Und weiter: "Traurig, wie bösartig gegen mich geschossen wurde! Ich habe mir alle Mühe gegeben, meinen Job seriös, aber trotzdem mit viel Spaß umzusetzen, nach wie vor bin ich trotz der ganzen Hater gut gebucht und habe sehr viel Spaß bei all meinen Jobs und das lasse ich mir auch von niemandem kaputtmachen. Jetzt geht's ab nach Ibiza, was steht bei Euch so im Sommer an? Love, Peace& Harmony"

Das Video mit dem bezeichnenden Titel "Eskalation am Ballermann" zeigt Georgina Fleur als DJane in Action - und tatsächlich scheint sie ihren Job als Party-Girl durchzuziehen. Allerdings handelt es sich bei dem Clip nur um eine Momentaufnahme. Was an dem Abend wirklich geschehen ist, wissen wohl nur die Beteiligten selbst...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion