Gerard Butler: Entzugsklinik

Gerard Butler: Entzugsklinik

24.02.2012 > 00:00

Gerard Butler soll die letzten drei Wochen wegen Medikamentenabhängigkeit in einer Entzugsklinik verbracht haben. Der Schauspieler lässt sich laut Berichten von tmz.com seit drei Wochen in der Betty Ford Klinik behandeln. Butler hatte 2006 nach einer Verletzung bei den Dreharbeiten von "300" Medikamente gegen die Schmerzen bekommen und seine Probleme verstärkten sich, nachdem er sich bei einem Surfunfall erneut verletzte. Noch kürzlich erklärte Butler in einem Interview zu seiner überstanden Alkoholsucht: "Das ist jetzt seit Jahren vorbei und ich kann mich nicht einmal mehr daran erinnern. Es ist, als ob es nie passiert wäre. Ich hatte anfangs noch das Bedürfnis zurückzukehren, aber dann habe ich mich daran erinnert, dass ich dieses Recht verspielt habe - dass ich zwischen 14 und 27 genug Alkohol getrunken habe. Da habe ich genug für ein halbes Dutzend Leute getrunken." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion