Gericht entscheidet: Lindsay Lohan schuldet Richard Lugner 180.000 Euro

Gericht entscheidet: Lindsay Lohan schuldet Richard Lugner 180.000 Euro

06.08.2016 > 15:48

© Getty Images

Na, das hatte Lindsay Lohan (30) wohl gerade noch gefehlt...

Nach dem Drama um ihren untreuen Ex-Verlobten und ihre vermeintliche Schwangerschaft landet die Schauspielerin jetzt erneut in den Schlagzeilen - und muss sich nun auch noch mit Geld-Sorgen plagen!

Der Grund: Eine Schadensersatzklage aus Deutschland, die Lohan teuer zu stehen kommen könnte.

Geklagt hatte dabei kein Geringerer als Richard „Mörtel“ Lugner (83), welcher die Hollywood-Aktrice vor sechs Jahren für einen Auftritt beim Wiener Opernball gebucht hatte.

Mit über 100.000 Euro war Lohan bereits vor der Veranstaltung fürstlich für ihren Auftritt entlohnt worden - zum Opernball erschien sie jedoch trotzdem nicht!

Patrick-Marvin Rehkatsch, der Rechtsanwalt von Lugner, erklärte gegenüber der Bild: „Wir wissen nicht, ob und wohin sie von L. A. geflogen ist, jedenfalls nicht nach Wien!“

Das Landgericht Schweinfurt sprach Richard Lugner jetzte Schadensersatz in Höhe von 145 691,17 Euro zu - mit Zinsen beläuft sich der Schuldenberg von Lindsay Lohan damit mittlerweile auf rund 180.000 Euro.

Eine Menge Geld, auf die auch Baulöwe Lugner nicht verzichten will: „Wir bereiten die Pfändung vor. Das Urteil bleibt 30 Jahre gültig“, äußerte sich sein Anwalt entschlossen gegenüber der Bild.

Nicht ganz so leise Zweifel, ob er sein Geld je wiedersehen werde, scheint jedoch auch der 83-Jährige zu haben: „Die ist ja eh immer blank!“, kommentierte er gegenüber der Bild seine Chancen.

 
TAGS:

Ladylike zur Weihnachtszeit

Lieblinge der Redaktion