Gina-Lisa: Billiger Streit mit Micaela Schäfer

Gina-Lisa Lohfink: Billiger Streit mit Micaela Schäfer!

14.10.2013 > 00:00

© Getty Images

Kampf der Silikon-Wunder.

Gina Lisa Lohfink und Micaela Schäfer geraten wieder und wieder aneinander. Dabei haben sie eigentlich sehr viele Gemeinsamkeiten. Beide haben ihr Glück bei GNTM versucht, beide finden Gefallen an plastischer Chirurgie und beide sind als Werbegesicht für "redcoon" engagiert.

Aber offensichtlich nutzt Micaela Schäfer jede Gelegenheit, sich negativ über ihre blonde Kollegin zu äußern und beim Dreh zum aktuellen Werbespot von "redcoon" eskalierte die Situation. Auf Facebook meldete Gina Lisa sich nun zu Wort und bedankte sich bei ihren Fans für deren positive Unterstützung.

Außerdem erklärte sie, warum sie bei besagtem Dreh förmlich ausflippte: "Währendessen wurden die Lästereien von Micalea und Julia mir gegenüber am Set immer grösser und schließlich platzte mir der Kragen und ich sagte sie sollen aufhören mit ihren hinterhältigen Lästereien! Zeitgleich machte ich mir auch Luft mit all den ganzen massiven bösen Beleidigungen, welche Micaela seit Monaten in der Presse über mich verbreitete und konfrontierte sie damit, dass das unfair und gemein sei und ich stattdessen niemals zuvor böse oder gar beleidigend über sie geredet habe, sondern sie immer in Schutz genommen habe!"

Und noch etwas gab es richtig zu stellen. Gina Lisa Lohfink sollte einen Satz sagen, den sie sich angeblich nicht merken konnte. Ein Mißverständnis, die trendige Blondine hat einfach nur Regieanweisungen befolgt: "Als der Regisseur sich schließlich für diese besagte Szene von mir einige gesprochen Sätze zur Auswahl gewünscht hat, um später zu entscheiden welche Variante dem Kunden am besten gefällt, da es dem Kunde sein ausdrücklicher Wunsch war, dass ich den Kampagnen Satz spreche, bin ich seinem Wunsch selbstverständlich nachgekommen, indem ich den Satz mehrfach wiederholte, immer mit der gleichen Bedeutung, nur mit leicht veränderter Wortwahl".

Gina Lisa fühlt sich mehr als ungerecht behandelt und ist mittlerweile dazu bereit, ihren Anwalt einzuschalten. Beweise hat sie, die Micaela Schäfer schwer belasten. Sie hat diverse Artikel gesammelt, in denen das Nacktmodel kleine Lästereien über ihre Kollegin vom Stapel lässt.

Die Fronten sind mehr als verhärtet und es sieht vorläufig nicht so aus, als würden die zwei sich wieder vertragen. Es wird wohl nicht lange dauern. bis die nächste lautstarke Auseinandersetzung folgt...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion