Gina-Lisa Lohfink beerdigt ihre Privatsphäre

Gina-Lisa Lohfink: Bizzare Beerdigung ihrer Privatsphäre

30.08.2016 > 07:14

© Getty Images

Sie trägt einen schwarzen Hut, ein dunkles Kleid und versteckt ihre Augen hinter einer XXL-Sonnenbrille, als sie mit gesenktem Blick dem Sarg folgt. Knapp eine Woche nach dem Schuld-Spruch in ihrem Sexprozess sorgt Gina-Lisa Lohfink mit diesem bizzarren Auftritt für Schlagzeilen. Denn sie hat nicht etwa einen geliebten Menschen verloren. Sie trägt ihre Privatsphäre zu Grabe!

 

Das Spektakel findet in der Wiesbadener St. Augustine's Church statt und soll ein Kunstprojekt darstellen. Der Künstler Dries Verhoeven (39) hat Gina-Lisa für sein Performance-Projekt „Beerdigung der Privatsphäre“ während der Biennale eingestellt. Und die erklärte traurig in ihrer Rede: „In den letzten Monaten, liebe Privatsphäre, hab ich dich vermisst, ich fragte mich, wieso bist du nicht da für mich?“ Interessant, sucht Gina-Lisa Lohfink doch spätestens seit ihrer Teilnahme bei GNTM stets die Öffentlichkeit und soll schließlich im Januar sogar ins Dschungelcamp ziehen...

Viele Facebook-User finden diesen Auftritt jedenfalls total daneben! "Was für ein Affentheater - sie wollte doch unbedingt und um jeden Preis in die Medien. Und nun wird sie die Geister, die sie rief, nicht mehr los", "Lächerlich sie sinkt von Tag von Tag tiefer" und "So einen Schwachsinn habe ich noch nie gesehen! Das "soetwas " überhaupt gestattet wird ist schon krank und absurd", kommentieren sie. Denn für viele hört bei der Aktion einfach der Spaß auf...

TAGS:
Derbe Regenjacke
 
Preis: EUR 139,95
Bikini
 
Preis: EUR 17,98 Prime-Versand
Holz-Sonnenbrille
 
Preis:
Lieblinge der Redaktion