Das Urteil ist gefallen: Gina-Lisa wurde verurteilt

Das Urteil ist gefallen: Gina-Lisa wurde verurteilt

22.08.2016 > 14:44

© gettyimages

Der Sex-Prozess um Gina-Lisa Lohfink ging über mehrere Wochen und berherrschte die Schlagzeilen. Jetzt wurde das Urteil im Amtsgericht Tiergarten gesprochen!

Die Verteidigung hatte einen Freispruch für Gina-Lisa gefordert. „Wenn das Verfahren hier in Berlin Schule macht, dann gute Nacht für alle Frauen in Deutschland! Aus ihrer Sicht ist ihr was gegen ihren Willen passiert“, wurde ihr Anwalt von der „Bild“-Zeitung zitiert.

Die Staatsanwaltschaft sah das aber anders. „Frau Lohfink ist nicht Opfer einer Sexualstraftat geworden. Sie hat gelogen und Ermittler bewusst in die Irre geführt“, sagt Corinna Gögge.

Das letzte Wort in dem Prozess hatte Gina-Lisa. „Ich mache jetzt Abitur und will studieren!“ Und weiter: „Ich bin nicht hier, um berühmt zu werden.“ Sie werde „das, was die Jungs mir angetan haben, ein Leben lang mit mir rumtragen“.

Wegen falscher Verdächtigung wurde Gina-Lisa nun zu einer Geldstrafe von 20.000 Euro verurteilt. Gina-Lisa soll nach der Urteilverkündung aus dem Saal gestürmt sein.  

 
TAGS:

High Heels Hilfe: Nie wieder schmerzende Füße dank dieser Tipps

Lieblinge der Redaktion