Giusy Versace gewann auch ohne Beine mit Tanzpartner Raimond Todaro "Let's Dance"

Giusy Versace tanzt ohne Beine bei "Let's Dance"

26.05.2015 > 00:00

© getty

Wie viel Menschen, die ihre Beine verloren haben, möglich ist, ist regelmäßig bei den Sportlern der Paralympics zu sehen. Mithilfe ihrer Prothesen, zeigen sie, dass sie sich von ihren körperlichen Behinderungen nicht von ihren Zielen abhalten lassen.

So wird auch Giusy Versace, die Nichte des verstorbenen Modedesigners Gianni Versace, bei "Let's Dance" erneut zeigen, wie viel mit starkem Willen und guter Beinprothesen möglich ist.

"Giusy Versace hat im vergangenen Jahr 'Let's Dance' in Italien gewonnen und wird bei uns jetzt einen Gast-Auftritt haben", bestätigte ein Sprecher von RTL.

Die Italienerin verlor 2005 bei einem schweren Autounfall und musste sich seither an ein Leben mit Prothesen gewöhnen. "Ich musste alles neu lernen, mich neu zu kleiden und mich im Spiegel anzusehen. Doch mit der Zeit habe ich zu schätzen gelernt, was von mir übrig geblieben ist, ohne dem nachzutrauern, was nicht mehr ist", erklärt sie.

Das ist ihr in der Tat gut gelungen. Sie ließ mit ihren Karbon-Prothesen nicht nur die Konkurrenz bei "Let's Dance" hinter sich, sondern ist auch eine erfolgreiche Sprinterin. Mehrmals gewann sie schon die italienischen Meisterschaften im 100-Meter-Lauf.

Diese Frau mag ihre Beine verloren haben, doch ihre Freiheiten und ihre Freude am Sport und am Leben ist hat sie behalten und das zeigt sie auch unübersehbar.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion