"Glee"-Star rät zum Coming Out

"Glee"-Star rät zum Coming Out

09.08.2012 > 00:00

"Glee"-Star Jonathan Groff fordert homosexuelle Schauspieler auf, sich zu outen. Der Schauspieler, der in der Erfolgsserie "Glee" die Rolle des "Jesse St. James" spielt, ist nicht der Meinung, dass sein Coming Out seiner Karriere geschadet habe, sagte er gegenüber dem Schwulenmagazin "Out". "Bevor ich mich geoutet hatte, befürchteten einige Leute, dass es meine Karriere negativ beeinflussen könnte. Es ist also etwas, worüber ich vorher ernsthaft nachgedacht habe", gesteht der 27-Jährige, "aber ich glaube nicht, dass es so ist. Jetzt kann ich nur so weiter machen wie bisher und darauf hoffen, dass andere homosexuelle Schauspieler meinem Beispiel folgen werden", versucht Groff seine Kollegen zu animieren. Die Entscheidung, sich zu outen, sei einfach gekommen: "Ich war mir immer sicher, tief in meinem Inneren, dass ich es einfach sagen würde, wenn der richtige Moment da ist." Der "Glee"-Star, der sein Coming Out bereits im Jahr 2009 hinter sich gebracht hat, soll amerikanischen Medienberichten zufolge mit seinem Schauspielkollegen Zachary Quinto liiert sein. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion