Diese zehn Mädchen kämpfen um den Titel.

GNTM 2013: Christine bekommt Designer-Schuhe, alle anderen emotionale Post!

02.05.2013 > 00:00

Wenn die Mädels bei "Germany's next Topmodel" Post von der Familie bekommen, sorgt das in der Regel immer für emotionale Momente und viele Tränen! Doch in dieser Staffel sorgen nicht bei allen Mädchen die Briefe ihrer Liebsten für dramatische Szenen. Denn bei Christine löst etwas ganz anderes Freundentränen aus: 600 Euro teure Designer-Schuhe von "Louboutin"!

Als die Mädels von GNTM 2013 die kleinen Pakete aus der Heimat in den Händen halten, strahlen sie vor Glück. Denn sie ahnen bereits, was sie erwartet: Jede Menge Zuspruch, Liebesbekundungen und Glückwünsche ihrer Familien und Freunde.

Besonders die 17 jährige Marie ist sehr gerührt von den Briefen und Fotos ihrer Liebsten. Luise bekommt ein Video von ihrer Familie, auf dem sogar ihre Großeltern zu Wort kommen einfach süß! Anna-Maria's Schwester singt sogar ein Ständchen und in Lovelyn's Paket ist ein T-Shirt bedruckt mit einem Foto ihres kleinen Bruders. Die Mädchen vergießen eine Träne nach der nächsten, alle sind tief bewegt von der Post aus der Heimat.

Der emotionale Höhepunkt kommt aber noch. Denn als Christine ihr Päckchen öffnet, flippt sie total aus. Denn ihre Mutter hat ihr Schuhe geschickt. Doch nicht irgendwelche Treter, nein, Christine bekommt "Louboutin"-Schuhe im Wert von rund 600 Euro!

Während einige der Mädels das Geschenk als unemotional und komisch abstempeln, kommt Christine gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus: Sie erklärt sogar, ihre neuen Luxus-Schuhe mit in ihr Bett zu nehmen wenn sie schlafen geht.

Besonders Topmodel-Anwärterin Sabrina kann diese Euphorie nicht nachvollziehen. Beim folgenden Fotoshooting berichtet Christine dann sogar voller Stolz den beiden Juroren Thomas Hajo und Enrique von dem Geschenk ihrer Eltern!

Für den einen mag es komisch sein, anstatt den üblichen Briefen und Videos, Designer-Schuhe von zu Hause geschickt zu bekommen. Doch Fakt ist: Christine hat sich endlos darüber gefreut! Und das ist doch die Hauptsache!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion