Heidi Klum könnte Abwechslung gebrauchen

GNTM 2013: Essens-Diktat in der Model-Villa

22.03.2013 > 00:00

© Getty Images

Models müssen groß und schlank sein, ist klar. Wir wissen auch, dass die Mädchen jede Menge Sport für ihren Traumkörper machen und sich vorwiegend wohl gesund ernähren müssen. Aber: wie streng müssen diese Richtlinien eingehalten werden?

Wenn es nach Jury-Chefin Hedi Klum geht: ausnahmslos! In der gestrigen Folge "Germany's next Topmodel" brachen die Mädchen gerade zu einem Catwalk-Training auf. Dabei wurden die Kandidaten höchstpersönlich von Model-Mama Heidi abgeholt. Und die machte eine fulminante Entdeckung: ungesunder Proviant bei den Model-Anwärterinnen. Gerade zu entrüstet entdeckte Heidi eine Tüte mit sündigen Snacks in einer Handtasche. Kurzerhand wurde das fettige Mahl konfisziert stattdessen wanderte Rohkost in den Reisebus. Zucker oder Kohlenhydrate? Fehlanzeige!

Ist es wirklich notwendig, den ohnehin schon zarten Mädchen beim Thema Essen so auf die Finger zu schauen? Schließlich sind viele der Mädchen erst 16 Jahre alt und damit noch nicht raus aus dem Wachstum. Zum einen braucht der Körper in dieser Zeit eine ausgewogene Ernährung Kohlenhydrate inklusive zum anderen sollte bei den jungen Model-Anwärterinnen besonders darauf geachtet werden, dass sie eine gesunde Einstellung zur Nahrungsaufnahme beibehalten. Der Body-Druck im Model-Camp ist bereits jetzt zu spüren. Kritisch wird der eigene Körper mit der Konkurrenz verglichen. Besonders besorgniserregend ist das fragwürdige Schönheitsideal, was sich in den Köpfen vieler festgesetzt haben muss. "Sie hat einen tollen Körper", schwärmt Kandidatin Anna-Maria (16) von Gast-Model Chanel Iman. Das Top-Model allerdings ist spindeldürr, musste in der Vergangenheit sogar zunehmen für den Laufsteg!

Anstatt einem Catwalk-Training nach dem anderen, sollten die Mädchen vielleicht lieber einmal ein Selbstbewusstseins-Coaching von Jury-Chefin Heidi bekommen...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion