Jacqueline gibt sich richtig Mühe.

GNTM 2013: Jacqueline ist die Staffel-Streberin

21.03.2013 > 00:00

© WENN.com

"GNTM"-Anwärterin Jacqueline Thiessen mag nicht auf Anhieb den Eindruck eines perfekten Top-Models machen. Einige ihrer Mitstreiterinnen scheinen es vielleicht etwas leichter zu haben als die schüchterne Schülerin, der viele der neuen Model-Aufgaben doch etwas schwerer fallen. Wo andere den Kopf in den Sand stecken, wird bei Jacqueline aber der Ehrgeiz geweckt! Die wissbegierige 16jährige wählt dabei einen altbewährten Weg: aufschreiben und auswendig lernen.

Andere Kandidatinnen nutzen wahrscheinlich Modemagazine als Hilfsmittel Jacqueline wählt da eine etwas bodenständigere Methode: von zu Hause hat sich der Rotschopf ein "Model-Tagebuch" mitgebracht, in das sie gewissenhaft jeden Tadel der Jury schreibt. Wiederkehrende Vergehen werden vermerkt und mit besonderer Aufmerksamkeit auszumerzen versucht. Fast wie ein Vokabel-Heft für den Englisch-Test ganz alte Schule. Auch mit der Konkurrenz teilt das fleißige Model seine Tipps gibt sozusagen Nachhilfe-Unterricht.

Scheint so, als wäre Jacqueline die neue Staffel-Streberin. Damit kommt sie bei der Jury gut an, ihr Engagement fällt besonders auf. Aber was halten die anderen Mädchen davon? Hand auf's Herz: wer mag schon den Lehrerliebling? Die überraschende Antwort ist: alle! Die ehrliche, bodenständige Art von Jacqueline macht sie bei allen beliebt. Klingt ganz nach "Everybody's Darling". Mal sehen, ob das auch so bleibt, wenn Jacqueline sich immer weiter durchsetzt...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion