Die neue "Cosmopolitan" erscheint schon vor dem Finale

GNTM: Das Ersatz-Finale wird nicht Live sein

15.05.2015 > 00:00

© Twitter

Zwar reichte es auch mit explosiven Vorkommnissen nicht zum Quotensieg beim abgebrochenen GNTM-Finale, doch lange wurde nicht mehr so viel über die Show gesprochen wie jetzt.

Organisatorisch und finanziell ist es für Sender und Produktionsfirma jetzt trotz glimplichen Ausgangs nach der Bombendrohung eine Katastrophe.

Da die Gewinnerin nicht gekürt werden konnte, muss das Finale noch nachgeholt werden. Das heißt im Klartext: Kosten für die Technik, Unterbringung und Transport der Beteiligten, Miete für eine Location, Gehälter für Arbeitskräfte und obendrein sicher noch Gagen für die Juroren fallen noch einmal an. Ein sehr kostspieliges Vergnügen.

Da versteht es sich fast von selbst, dass es kein zweites Live-Megaevent geben wird, dass die Kosten und den Organisationsaufwand noch weiter in die Höhe treiben würde.

Und so bestätigt auch ProSieben via Twitter, dass das Nachhol-Finale keine Live-Show sein wird. Da die Gewinnerin ohnehin von der Jury und nicht per Zuschauerentscheid gewählt wird, ist das also auch gut per Aufzeichnung zu lösen. Das heißt allerdings auch, dass ähnlich wie bei "Der Bachelor" die Gewinnerin noch vor der Ausstrahlung im TV fest steht und somit möglicherweise schon vorher bekannt werden könnte.

Lieblinge der Redaktion