Jovana fällt das Posing in der Luft sehr schwer

GNTM: Höhenangst ist hier fehl am Platz

19.03.2015 > 00:00

© ProSieben

Nichts für schwache Nerven! Beim Shooting der Woche müssen die Germany's next Topmodel Mädchen beweisen, dass sie schwindelfrei sind. Denn es geht hoch hinaus. Mit einem Helikopter werden sie in die Lüfte befördert und müssen von dort aus in langen Gewändern ihre besten Posen abrufen können. Gar nicht so einfach, zumal für einige nicht nur die Höhe, sondern auch der starke Wind zum Hindernis wird.

Kandidatin Irene sieht man die Panik sofort an: "Als ich den Heli gesehen habe, habe ich sofort gedacht, dass ich das nicht machen will. Alles, was mit Höhe zu tun hat, ist so gar nicht mein Ding!" Kurz vor dem Shooting kämpft sie mit den Tränen und muss sich erstmal sammeln. Aber dann gibt sie sich doch einen Ruck und lässt sich in die Lüfte befördern. Oben angekommen stößt sie einen Befreiungsschrei aus und meistert die Herausforderung wie ein Profi.

Auch Kandidatin Lisa (20) äußert ihre Zweifel: "Ich habe keine Höhenangst, aber der gesunde Menschenverstand sagt: Du hängst aus einem Heli raus! Lass den Mist!" Doch anstatt aufzugeben, nimmt sie die Herausforderung an und wirft alle Bedenken über Bord. Am Ende gesteht sie dann sogar, dass ihr das Shooting unheimlich viel Spaß gemacht hat. Manchmal lohnt es sich eben, den inneren Schweinehund zu überwinden.

Andere überzeugen wiederum weniger. Jovana zum Beispiel zeigt Heidi nicht genügend Facetten von sich. Ist sie überfordert mit der Situation? Hoffentlich bedeutet das nicht das Ende für die 18-jährige!

Lieblinge der Redaktion