Ihre Leistung hat leider nicht mehr gereicht

GNTM: Jüli und Lisa schaffen es leider nicht in die Top 5

07.05.2015 > 00:00

© Facebook

Allmählich neigt sich die Jubiläumsstaffel von "Germany's next Topmodel" dem Ende zu und der Druck für die Kandidatinnen wird immer größer. Klar ist, dass nur eine den begehrten Titel für sich gewinnen kann. Deswegen wird die Zahl der Mädchen jetzt knallhart reduziert und das, obwohl sich mittlerweile alle auf einem richtig hohen Niveau bewegen.

Diese Woche trifft es gleich zwei Kandidatinnen: Lisa und Jüli. Obwohl sie alles gegeben haben, konnten sie die Jury leider nicht mehr von sich überzeugen. Gerade Jüli galt eigentlich lange Zeit als Favoritin und war von Anfang an die beliebteste Kandidatin der Zuschauer. Doch Schönheit allein reicht bei "Germany's next Topmodel" nun mal leider nicht aus. Bis zum Ende gelang es Jüli einfach nicht, aus sich rauszukommen und ihre Unsicherheiten abzulegen. Nach der Entscheidung zeigt sich die hübsche Brünette sehr enttäuscht: "Ich wusste es, weil meine Woche nicht so gut war. Deswegen habe ich mich schon darauf eingestellt, dass ich nicht weiterkomme. Aber jetzt ist es so real und es ist schon traurig."

Und auch für Lisa ist der Traum vom Topmodel zerplatzt. Ähnlich wie Jüli sich ständig zu viele Gedanken macht, tut es auch Lisa. "Du machst dir immer so einen Kopf und überlässt gar nichts dem Zufall. Dann passieren keine schönen, interessanten Sachen.", erklärt Heidi frustriert. "Ich bin stolz auf dich, ich habe gesehen wie du gekämpft hast, aber trotzdem warst du diese Woche eine der Schwächsten."

Am kommenden Sonntag wird sich dann zeigen wer von den verbliebenen fünf Mädchen in das große Finale einzieht. Darya, Vanessa, Katharina, Anuthida oder Ajsa?

TAGS:
Lieblinge der Redaktion